Miley Cyrus und Liam Hemsworth: Verlobung gelöst

Erst vor 10 Monaten verlobten sich Teenie-Star Miley Cyrus und der australische Regisseur Liam Hemsworth. Ein großer Verlobungsring zierte seitdem die Hand der 19-Jahrigen. Nun soll alles aus sein. US-Medien berichten, Miley sei ohne Verlobungsring in Los Angeles gesehen worden und Liam reist alleine in seine Heimat Australien.

Ihre Liebesgeschichte schien fast perfekt. Miley Cyrus, die als Teenie-Star (Hannah Montana) berühmt wurde verliebte sich bei Dreharbeiten in den Regisseur Liam Hemsworth. Nach zwei Jahren Beziehung folgte die Verlobung, samt prächtigem Verlobungsring.

Doch nun, rund 10 Monate nach der Verlobung, soll alles aus sein. Wie US-Medien berichten, soll Miley alleine in Los Angeles zurück geblieben sein, während Liam auf Heimatbesuch nach Down Under geflogen ist. Hinzu kommt, dass die 19-Jährige ohne ihren Verlobungsklunker gesehen worden sein soll, was für Medienexperten ein Indiz für die Trennung ist.

Warum die Beziehung gescheitert sein könnte, ist unklar. Wie das Onlineportal „tmz.com“ berichtete soll Miley ihrem Liam einen Flirt mit „Med Men“-Star January Jones sehr übel genommen haben. Die „New York Post“ hingegen berichtet, dass der 22-Jährige Regisseur mit dem Partyleben seiner Verlobten nicht ganz einverstanden war. Offiziell ist noch keine Trennung bestätigt, doch um ihre Beziehung machten Cyrus und Hemsworth immer schon ein Geheimnis, auch die Verlobung wurde erst nach einiger Zeit öffentlich bestätigt.