Viele Gedanken um den Job machen krank

Schlechte Stimmung bis hin zur Depression kann die Folge sein, wenn man Probleme aus dem Job mit nach Hause nimmt. Damit belaste man seine seelische Gesundheit, so berichtet die Zeitschrift „Psychologie heute“ über eine Studie der Universität Konstanz.

Für die Untersuchung wurden 87 Angestellte aus verschiedenen Bereichen drei Tage lang über ihre berufliche Situation befragt. Zum Ergebnis kam, dass großer Arbeitsdruck und lange Arbeitszeiten es erschweren, am Abend vom Job loszulassen.

Folge seien Müdigkeit und schlechte Stimmung bis hinzu Depressionen. Um produktiv bleiben zu können, bräuchten besonders viel arbeitende Menschen regelmässige Pausen wie Treffen mit Freunden und Hobbys, so die Forscher.