Hey Apple, das iPad Pro braucht ein besseres iOS!

Apple möchte mit dem neuen iPad Pro also so richtig im Profi-Zirkus mitmischen. Dafür durfte und musste dann auch Lightning sterben, um so Platz für USB-C zu machen. Was Apple dabei allerdings vergessen hat: das Tablet-Betriebssystem war und ist leider noch nicht bereit für diesen Schritt…. Quelle: giga.de - Hier weiterlesen

Passend zum Thema
Diejenigen, die die Apple iPad Pro Keynote im vergangenen Monat sowie die begleitende Berichterstattung aufmerksam mitverfolgt ...
Quelle: Macerkopf

Die neuen iPad Pro bieten eine USB-C-Schnittstelle, nur bestimmte Peripheriegeräte aber werden unterstützt. Eine der großen ...
Quelle: Macwelt

10.11.2018, 11:00 Uhr | Hinweis: Artikel enthält Provisions-Links – Was ist das? Die neuen iPad Pros kommen mit USB-C, womit sich sich einiges anstellen lässt. Wir stellen euch praktisches ...
Quelle: T3N

Apple kündigte im Oktober das iPad Pro 11-Zoll an, das ein aktualisiertes Design und ein größeres Display mit einer ähnlichen ...

Als Apple mit der Präsentation des neuen iPad Pro begann, war nicht klar, dass dieses Gerät den ersten veritablen Angriff ...
Quelle: Maclife

Bereits das iPad Pro aus dem vergangen Jahr war nur so mit Power vollgestopft. Beim aktuellen Modell geht Apple noch weiter und ...
Quelle: Maclife

An einer einmal getroffenen Design-Entscheidung wird in Cupertino so lange wie möglich festgehalten, bis die technische ...
Quelle: netzwelt.de

Das neue iPad ist…ähm dünn. Es fühlt sich wirklich unglaublich dünn an. Naja ist es ja auch. Was beim ersten Anfassen ...
Quelle: apfelpage.de

Das Display reicht bei beiden Modellen viel weiter an die Außenkanten heran. Das bringt mehr Bild auf die Fläche. Anfangs neigt ...
Quelle: Telepolis

Das Design des neuen iPad Pro 11 (2018), das im XXL-Format als iPad Pro 12,9 (2018) erscheint, folgt dem Beispiel der iPhones ...

Das iPad Pro von 2018 setzt auf USB-C statt Lightning. Dies bietet neue Verwendungsmöglichkeiten. Ein 3,5-mm ...
Quelle: Macwelt