Wimpern tuschen zur perfekten Schönheit

Wimpern sind die perfekte Geheimwaffe jeder Frau, um Männer zu täuschen. Mit Make-Up lassen sich die Reize der Frau mit ihren Wimpern gezielt ausspielen, und zwar durch verlängern, färben und betonen mit Hilfe von Wimperntusche, auch Mascara oder Wimperspirale genannt. Allerdings muss Frau die Wimpern auch richtig tuschen können, sonst wird das Make-Up schnell zum Make-Down. Je nach Gesichtsform und Augenstellung müssen die Wimpern unterschiedlich getuscht werden. Auch auf Haut- und Augenfarbe muss geachtet werden.

Wenn deine Augen eng zusammen stehen, solltest du deine Wimpern mit der Wimpernbürste von der Gesichtsmitte nach außen ziehen. Mit Hilfe von bisschen Mascara werden die Wimpern sollen leicht nach außen gestellt, sodass eine symmetrische Gesichtsform erzeugt wird. Bei bereits perfekt symmetrischen Gesichern können die Wimpern klassisch rund nach oben getuscht werden.

Wenn deine Iris leicht oder stark von dem Unterlid bedeckt sein sollte, auch der sogenannte Schlafzimmerblick, so solltest du deine unteren Wimpern nicht oder nur ganz leicht tuschen. Das gleiche gilt, wenn du Augenringe hast. Betone eher deine Wimpern am Oberlid. Mascara solltest du auch eher am oberen Augenlid benutzen.

Je nachdem, ob du blaue, braune oder seltene grüne Augen hast, solltest du auch bei der Farbauswahl der Wimperntusche darauf achten, dass die Farbe passt. Versuche einen Kontrast zu deiner Augenfarbe herzustellen. Für blaue, grüne und graue Augen sollte dunkle Tusche wie schwarz oder braun verwendet werden. Braune Augen dürfen sich fast alles leisten: Sogar blaue und violette Tusche ist erlaubt.

Wenn du Kontaktlinsen trägst, solltest du darauf achten, dich sauber zu schminken und es mit der Wimperntusche nicht übertreiben. Denn die Kosmetik kann deine Kontaktlinsen zerstören. Insbesondere rekonstruierende und regenerierende Wimperntusche enthält Fasern wie Rayon und Nylon, die nach dem Trocknen bröckeln, ins Auge fallen und deine Kontaktlinse beschädigen können.

Abschminken nicht vergessen
Deine Wimpern sind empfindlich und können beim schlafen brechen. Deshalb solltest du vor dem Schlafen dich unbedingt abschminken, deine die Wimperntusche deine Wimpern nicht verhärtet und sie nachts brechen, wenn du auf dem Kissen liegst. Zudem erfordern deine Wimpern viel Pflege: Nach dem Abschminken unbedingt mit Pflegemitteln eincremen. Rizinusöl aus der Apotheke beispielsweise kann leicht mit einer ausrangierten Wimpernbürste auf die Wimpern aufgetragen werden und schenkt deinen Wimpern Kraft und Glanz. Denn nur kräftige und gesunde Wimpern können mit der Wimpernzange bedenkenlos aufgestylt werden.