Luxusfirma LVMH übernimmt Bulgari

Statt mit neuen Mode Kollektionen macht der französische Luxusgüter-Konzern LVMH mit einer großen Übernahme von sich Reden: LVMH übernimmt die Mehrheit am italienischen Juwelier Bulgari. Louis Vuitton Moët Hennessy geben für neue Aktion 16,5 Millionen Euro aus.

Übernahme in der Modewelt: LVMH wird einen Anteil von insgesamt 51 Prozent an dem 1884 gegründeten italienischen Traditionsunternehmen Bulgari erwerben. Die Strukturen sollen weitgehend erhalten bleiben: Die beiden Chefs von Paolo und Nicola Bulgari sollen weiterhin die Leitung an den Unternehmen behalten können. Zudem sollen zwei Vertreter von Bulgari im Verwaltungsrat von LVMH vertreten sein, geht aus einer Pressemitteilung hervor.

LVMH gehört zu den größten Luxus-Konzernen der Welt: Dazu gehören Nobelmarken wie Fendi, Kenzo und Givenchy, Dom Pérignon, Veuve Cliquot, die Champagnermarken Moët et Chandon und Krug. Ebenfalls reiht sich in die die Konzernfamilie von VMH der Uhrmacher TagHeuer,das Pariser Nobelkaufhaus Le Bon Marché und die Kosmetikkette Sephora.