Neuer VW Beetle ab Sommer bestellbar

Volkswagen holt zum Schlag gegen die Konkurrenz aus und schickt ein vertrautes Modell auf den Markt: Der dritte Nachfolger des Käfers ist ab Sommer bestellbar: Der neue VW Beetle sieht fast schon aus wie ein kleiner Porsche. Mit entsprechend Dampf unter der Haube zeigt der neue Beetle auch die Verwandtschaft mit dem Sportwagen: Mit dem 2.0 TSI Motor mit 200 PS schafft der neue Beetle 225 Km/h.

Der Käfer war ein Verkaufsschlager, der Beetle ab 1998 emotionalisierte jedoch nicht mehr so viele Menschen wie der echte Käfer. So unternimmt VW mit dem neuen VW Beetle einen neuen Versuch. Das neue Modell sieht nicht mehr so verspielt aus wie der Vorgänger „New Beetle“. Viel mehr wird Dynamik und Sportlichkeit in den Vordergrund gesetzt. Zwar grüßen an der Front zwei Kulleraugen, doch ein Spoiler und kantige Heckleuchten zeigen die neue Aggressivität des neuen Beetle.

Damit der aggressive Hintern auch zeigen kann, wie schnell er davon sausen kann, bietet VW als Höchstmotorisierung einen 2.0 TSI mit 200 PS an. Der GTI-Motor schafft bis zu 225 Km/h. Wer so viel Power im neuen Beetle nicht braucht, kann zum Basismotor mit 1,2-Liter greifen, der durch TSI Technologie 105 PS auf die Straße bringt. Dabei verbraucht der Basismotor laut Werksangaben im Schnitt 5,5 Liter je 100 Kilometer. Der stärkere 1.4 TSI leistet 160 PS und soll 5,9 Liter verbrauchen – diese Motorisierung schafft es dann auch knapp über 200 Km/h zu rollen.

Der neue Beetle wird ab Sommer auch als Diesel bestellbar sein: Mit nur 4,6 Liter Verbrauch auf 100 Kilometer ist der 1.6 TDI mit 105 PS der sparsamste Motor im neuen Beetle. Wer mehr Power braucht, greift zum 2.0 TDI mit 140 PS, der bei vernünftiger Fahrweise nicht sonderlich viel mehr verbrauchen dürfte.