Stress am Arbeitsplatz macht kreativ

Eine neue Studie zeigt, dass nicht nur positive Erfahrungen am Arbeitsplatz kreativ machen: Denn wer am Arbeitsplatz schlechte wie auch gute Erfahrungen macht, erreicht den Höhepunkt seiner Kreativität.

„Machen Menschen sowohl gute als auch schlechte Erfahrungen, sehen sie dies als Signal für eine ungewohnte Situation. Sie strengen sich dann mehr an, diese Situation auf innovative Art und Weise zu lösen“, zitiert menshealth Christina Ting Fong von der Business School der Universität Washington.

Eine Mischung aus negativen und positiven Ereignissen sorgen für eine Leistungssteigerung, so Fong in ihrer Studie. In der Studie konfrontierte man Angestellte kurz hintereinander mit lustigen und traurigen Dingen, die als ungewoht wahrgenommen wurden. Als Lösung sahen sich die Probanden gezwungen, besonders kreativ zu agieren, so die Wissenschaftlerin.