Niederlande: Baby-Boom dank Stromausfall

Im Dezember 2007 beschädigte ein Armeehubschrauber in einem niederländischen Landkreis einen Elektrizitätsmast und verursachte einen Stromausfall. Neun Monate später verzeichnete der Kreis Maasdriel (Provinz Gelderland) eine 44 Prozent höhere Geburtenrate.

„Wir sind kaum noch hinterhergekommen, die Kinderchen purzelten nur so in die Welt“, sagte die Hebamme Brendy Kouwenberg gegenüber dem Nachrichtensender BNR. Die Gemeinde telte mit, dass im September 26 Geburten registriert wurden. Sonst seien pro Monat 18 Geburten üblich, äußerte ein Sprecher.

Der Stromausfall dauerte in dem Dorf drei Tage und Nächte an. In dieser Zeit verblieb ohne Fernsehen, ohne Internet und ohne Computerspiele nur noch eine interessante Freizeitbeschäftigung.