Keine Tattoos mehr für Megan Fox

Nach insgesamt acht Tattoos hat sich die Schauspielerin Megan Fox nun dazu entschieden, dass sie kein weiteres Tattoo mehr möchte. Der Grund liegt darin, dass sie befürchtet, weitere Tattoos zu bereuen, wenn sie älter ist.

„Tattoos machen definitiv süchtig. Ich habe keine, die ich wirklich bereue, aber ich bin mir sicher, ich werde es an einem Punkt. Ich versuche aus diesem Grund, es zu unterlassen, weiterzumachen. Ich will nicht 40 Jahre alt sein, mir im Spiegel meinen Arm angucken und sagen, ‚Oh mein Gott – was habe ich getan?'“, so Fox.

Von den acht Kunstwerken auf dem Körper der „Transformers“-Darstellerin ist eines ein Bild von Marilyn Monroe auf ihrem Unterarm. Noch vor kurzem erzählte Fox, sie wolle den gesamten rechten Arm mit Tattoos bedecken lassen. Dieses Vorhaben hat sie nun jedoch verworfen und angekündigt, sie werde so bald nicht wieder in ein Tattoo-Studio gehen.