Schlanke Männer kommen früher

Wer ist besser im Bett: Dicke oder dünne Männer? Geht es nach einer aktuellen Studie, sind dicke Männer besser, da sie im Bett länger duchhalten als „schlanke“ Männer. Die Ursache liegt in einem weiblichen Hormon, das türkische Wissenschaftler in fülligeren Männern gefunden haben.

Dicke Männer haben im Körper einen erhöhten Anteil des weiblichen Hormons Östradiol. Der gesteigerte Anteil dieses Sexualhormons im männlichen Körper sorgte dafür, dass die sexuelle Leistung beeinflusst wird. Das weibliche Sexualhormon Östradiol führe dazu, dass das chemische Gleichgewichts im männlichen Körper gestört wird, was dazu führt, dass beim Geschlechtsverkehr der Orgasmus nach hinten verschoben wird, berichtet die australische Zeitung „Courier Mail“.

Die Wissenschaftler konnten ermitteln in einer Studie mit 100 Männern herausfinden, dass schlanke Männer nach weniger als 2 Minuten zum sexuellen Höhepunkt angelangen, während dicke Männer rund 7 Minuten brauchen. Die Untersuchung dauerte 12 Monate lang.

Allerdings dürften diese Ergebnisse für schlanke Männer kein Grund sein, jetzt Kalorien zu tanken. Denn insbesondere durch falsche Ernährung, fehlende Bewegung und geringen Ausdauersport kann die Leistung im Bett ebenfalls negativ beeinflusst werden. Zudem konnte eine andere Studie ermitteln, dass 10 Minuten Sex optimal seien.