Eis selber machen: Leckere Rezepte und Tipps

Im Sommer ist Eis ein beliebtes Naschwerk. Eisdielen bieten viele Sorten, ob Milch- oder Fruchtsorten. Wer auch gerne Eis zu Hause schleckt, für den haben wir hier einige Tipps und leckere Rezepte um Eis selber machen zu können. Bei der selbstgemachten Variante können Sie selbst entscheiden, was in das Eis kommt und was nicht.

Die einfachste und schnellste Möglichkeit, Eis selber zu machen geht mit Tiefkühlobst und einem Milchprodukt. Bei der Obstwahl sind Ihnen da keine Grenzen gesetzt, um Eis selber machen zu können. Ob Himbeeren, Erdbeeren oder Bananen, für das Eis eignet sich alles. Mit einem Schuss Milch oder Sahne oder einem Löffel Joghurt wird das tiefgekühlte Obst püriert. Wer es etwas süßer mag, kann mit Zucker oder Honig süßen. Der Vorteil beim Eis selber machen: Das Eis wird sofort fest und muss nicht mehr ins Tiefkühlfach. So können Sie sofort los schlemmen.

Fruchtig frisch: Granitas

Granitas ist kein cremiges Eis sondern eher Eiskristalle. Diese kribbeln herrlich frisch auf der Zunge und sind auch einfach herzustellen. Um dieses Eis selber machen zu können, müssen Sie nur das Obst Ihrer Wahl, zum Beispiel Erdbeeren, mit einem Mixstab pürieren und mit Honig oder Zucker süßen. Ein Spritzer Limettensaft sorgt für extra Erfrischung des selbstgemachten Eises. Geben Sie das Fruchtpüree in eine Schale und stellen Sie diese für einige Stunden ins Gefrierfach. Zwischendurch immer mal wieder umrühren. Anrichten können Sie die Granitas in Glasschalen mit frischer Minze oder ein paar ganzen Früchten. Der Vorteil: Wenn Sie mit Honig süßen ist die Eisvariation sehr kalorienarm – ein einfach können Sie Eis selber machen!

Tipps für selbstgemachtes Milcheis

Wenn Sie eher die cremige Variante bevorzugen und Eis zu Hause selbst machen möchten, haben wir ein paar Tipps für Sie. Achten Sie genau auf die Rezeptangaben, besonders die Flüssigkeitsangaben sind wichtig. Bei zu viel Wasser kristallisiert das Eis, zu viel Sahne macht das selbstgemachte Eis zu fest. Verwenden Sie nur frische Zutaten und verzichten Sie auf künstliche Zusatzstoffe. Auch mit Alkohol sollten Sie beim Eis selber machen vorsichtig sein. Achten Sie auch darauf immer nur so viel Eis herzustellen, wie Sie auf einmal verzehren können. Lange eingefrorenes Eis schmeckt nicht gut und schon einmal aufgetautes Eis darf nicht wieder eingefroren werden. Ein Tipp zum anrichten des selbstgemachten Eis: Holen Sie das Eis kurz vor dem Servieren aus dem Tiefkühler und lassen Sie es bei Zimmertemperatur kurz an schmelzen, so schmeckt das selbstgemachte Eis am besten.

Für Eisliebhaber lohnt sich eine Eismaschine

Wenn Sie sich selbst, Familie oder Freunde gerne mit Eis verwöhnen und gerne Eis selbst machen, lohnt es sich, eine Eismaschine anzuschaffen. Der Vorteil dieser Geräte: Die Masse wird ständig gerührt, so dass keine Eiskristalle entstehen können und das Eis wird schön cremig. Zudem ist das selsbtgemachte Eis immer auf den Punkt gekühlt. Die Maschinen für Zuhause arbeiten mit zwei Techniken. Entweder wird dem Eis die Wärme entzogen: hier muss ‚die Masse allerdings vorgekühlt werden – oder die Eismaschine besitzt ein eigenes Kühlgerät, wie ein Kühlschrank.