Studie beweist: Sex macht zehn Jahre jünger

Chirurgen wissen, wie es geht: Zehn Jahre jünger mit Hilfe eines Messers. Ein Psychologe aus USA fand nun heraus, wie es anders geht – Und zwar mit viel Sex. Mit viel Spass also zum jüngeren Aussehen? Der Wissenschaftler der Edinburgh Royal Hospital erläutert seine Studie.

Über 16 Jahre lang interviewte Dr. David Weeks 3500 Amerikaner und Europäer zwischen 21 und 101 Jahren, die rund zehn Jahre jünger aussehen, als sie in Wirklichkeit sind. Besonders auffällig soll bei den meisten Probanten sein, dass sie häufig Geschlechtsverkehr haben (Im Durchschnitt 2,5 mal in der Woche). Dabei sollen Männer wie auch Frauen von diesem Effekt profitieren.

Als Erklärung liefert der Forscher, dass Beta-Endorphine während des Verkehrs im Körper freigesetzt werden und eine Ausschüttung verschiedener Hormone auslösen, die teilweise über Nacht ihre positive Wirkung entfalten.

Als Voraussetzung gibt Weeks an, dass kein ständiger Partnerwechsel stattfindet und die Partner vorzugsweise offen miteinander sprechen, zueinander stehen und somit weniger unter Stress leiden. Weiter begünstige vegetarische Lebensführung, Verzicht auf Zigaretten, selten in der Sonne zu liegen, körperliche und geistige Aktivität ein jüngeres Aussehen.

Und Geld macht doch glücklich: Ausreichend finanzielle Mittel lindern Stress – Einsamkeit und Depression hingegen führen zu Stress, so das Ergebnis der us-amerikanischen Studie.