Wie viel Koffein verträgt der Mensch?

Der Tod einer Neuseeländerin facht eine neue Debatte über Koffein an. Die 30-Jährige soll bis zu acht Liter Cola täglich getrunken haben. Dies wirft die Frage auf: Wie viel Koffein verträgt der menschliche Körper? Die Antwort ist nicht ganz einfach und kann nicht kategorisch gegeben werden. Es kommt darauf an, wer wie viel Koffein zu sich nimmt.

Vor einer Woche machte der Tod der Neuseeländerin Natasha Harris Schlagzeilen. Die 30-Jährige verstarb bereits 2010, ihr Lebensgefährte verklagte allerdings die Firma „Coca-Cola“. Die junge Frau soll bis zu acht Liter täglich von dem süßen Getränk zu sich genommen haben und so zu Tode gekommen sein. Das Urteil des Gerichts ist eindeutig: Coca-Cola kann für den Tod nicht zur Rechenschaft gezogen werden. Der Konsum des Getränks sei nicht die primäre Todesursache.

10 Gramm Koffein wirken tödlich
Dies fachte im Internet erneut eine Diskussion an, ob Koffein tatsächlich tödlich wirken kann. Tatsächlich kann der muntermachende Stoff tödlich wirken, wenn man ihn in rauen Mengen zu sich nimmt. Gefährlich wird es auch für Menschen die nicht gesund sind, zum Beispiel bei Herzkreislauferkrankungen. Ein gesunder Mann müsste erheblich viel Koffein konsumieren um daran zu sterben. 10 Gramm gelten allerdings als tödliche Dosis. Zum Vergleich: Eine Tasse Kaffee enthält durchschnittlich 80 Milligramm Koffein. Das würde bedeuten, man müsste 10 Liter Kaffee trinken, um in den kritischen Bereich zu kommen.

Koffein bei chronisch Kranken bedenklich
Herkömmliche Lebensmittel, wie Kaffee und Cola, enthalten demnach eine äußerst geringe Menge Koffein, als dass man sich damit umbringen könnte. Auch setzen erste Warnsignale sehr viel früher ein, die jeder Mensch beachten würde. Bei Herzrasen und Kreislaufproblemen sollte man aufmerksam werden. Unser Körper würde bei einer Überdosis des Alkaloids Koffein selbst schützen und mit Erbrechen reagieren. Doch ist es keine Legende, dass Koffein eine Gefahr birgt. Es kommt immer wieder zu Todesfällen, die mit dem Stoff in Verbindung gebracht werden. Bei den Opfern handelt es sich aber meist um Personen, die bereits an organischen Erkrankungen litten. Auch wurde der Tod nicht durch koffeinhaltige Getränke ausgelöst

Konsum koffeinhaltiger Getränke in Maßen
In jedem Fall bedenklich sind Koffeinpulver, die in vielen Ländern frei verkäuflich sind. Davon sollte jeder, ob gesund oder chronisch krank, die Finger lassen. So starb ein junger Brite, nachdem er im alkoholisierten Zustand einen Teelöffel des Pulvers zu sich nahm. Zum aktuellen Gerichtsurteil äußerte sich der Konzern „Coca-Cola“ wie folgt: „Wir stimmen mit der Darstellung der Gerichtsmedizin überein, dass die grob exzessive, innerhalb eines kurzen Zeitraums erfolgende Aufnahme jedweden Lebensmittels einschließlich Wasser, im Verbund mit einer unangemessenen Aufnahme wichtiger Nährstoffe und dem Versäumnis, ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen, wenn dies angeraten ist, zu dramatischen Symptomen führen kann“. Demnach kann nur geraten werden, je nach persönlichem Empfinden, den Konsum koffeinhaltiger Getränke zu dosieren. Maßvoll sollte er in jedem Fall sein, denn für unsere Zähne sind die süßen Sachen definitiv Gift.