Sehenswürdigkeiten in Mailand: Das müssen Sie sehen

Im Norden Italiens liegt die Modemetropole Mailand. Doch die Stadt hat mehr zu bieten als nur Laufstege und schicke Boutiquen. Die weltberühmte Scala, das Mailänder Opernhaus, oder den Mailänder Dom sind top Sehenswürdigkeiten in Mailand. Wir stellen Ihnen fünf der Top-Sehenswürdigkeiten der Metropole vor.

Galleria Vittorio Emanuele II

Im 19. Jahrhundert entstand die Galleria Vittorio Emanuele II. Viktor Emanuel der II. einte einst Italien, die Mailänder Einkaufspassage wurde nach ihm benannt. Das Eingangstor der Galleria empfängt die Passanten im historischen Stil, edle Marmorböden, hohe Decken und Gemälde schaffen ein edles Ambiente. Die Boutiquen und Geschäfte führen nur feinste Ware, doch es lohnt sich auch einfach nur durch die Passage zu schlendern und das Flair zu genießen

Teatro alla Scala

Opernfreunde kommen in Mailand auf ihre Kosten, hier steht eines der berühmtesten Opernhäuser der Welt. Der Nam Scala geht auf die Frau von Bernabó Visconti zurück, nach der eine Kirche und eine Piazza in Mailand benannt wurden. An der Piazze della Scala liegt das Operngebäude.   Die Karten für Aufführungen liegen im gehobenen Preissegment, doch man kann das Opernhaus auch besichtigen, ohne sich einen teuren Parkettplatz zu kaufen. Lassen auch Sie sich in den Bann des Weltklasse Opernhauses ziehen.

Il Duomo

Aus dem gotischen Zeitalter stammt Mailands größte Kirche, Il Duomo. Der Dom ist mit über 3000 Figuren und Statuen geschmückt, die sich im Innenraum und an der Außenfassade befinden. Auch die beeindruckenden Glasfenster sind eine tolle Sehenswürdigkeit. Für 6 Euro können Besucher auf die Dachterrasse des Doms, diese können Sie mit dem Aufzug oder über eine Treppe erreichen. Von dort aus sehen Sie viele weitere Sehenswürdigkeiten in Mailand aus der Vogelperspektive. Den Dom können Sie alleine oder mit Führung besichtigen.

Modeviertel Montenapoleone

Wer Mailand besucht sollte auch durch das Modeviertel Montenapoleone bummeln. Rund um die Via Montenapoleone, Via della Spiga und Via Sant’Andrea liegen die Geschäfte der internationalen Modehäuser und sind zentrale Sehenswürdigkeiten in Mailand. Zentral gelegen ist das Viertel ein Verkehrsberuhigter Bereich, so dass man in Ruhe schlendern und bummeln kann. Hier kann man Stunde um Stunde verbringen und in die Showrooms der edlen Designer schauen.

Stazione Centrale

Der Mailänder Hauptbahnhof ist ein wichtiger Knotenpunkt des Verkehrsnetzes Italiens. In den dreißiger Jahren des vergangenen Jahrhunderts erbaut ähneln die Aussenfasse und die verschiedenen Eingangshallen schon fast einer Kathedrale. Die Wartesäle sind mit ledernen Sesseln ausgestattet, die ein edles Ambiente schaffen und den Hauptbahnhof fast schon wie ein Wohnzimmer wirken lassen. Auch wenn Sie nicht mit dem Zug reisen, der Stazione Centrale in Mailand als eine beliebte Sehenswürdigkeit ist immer einen Besuch wert.

Als wichtige Sehenswürdigkeit in Mailand ist auch das Viertel Navigili, das an zwei Kanälen liegt und in den Abendstunden wunderbar beleuchtet ist. Wenn Sie ins Grüne in Mailand wollen, besuchen Sie den Sempione Park. Politisch Interessierte können den Palazzo Reale besuchen, hier sitzen seit Jahrhunderten Mailands Regenten.